Erbrecht

Bedingte Erbeinsetzung

Die Einsetzung eines oder mehrerer Erben unter einer Bedingung begegnet zahlreichen rechtlichen Problemen.

Das OLG Frankfurt hat entschieden, dass eine an die Besuchspflicht geknüpfte bedingte Erbeinsetzung der Enkel sittenwidrig und nichtig ist, wenn ein Erblasser erbrechtliche Vermögensvorteile als Druckmittel für zu Lebzeiten durchzuführende Besuche seiner Enkelkinder einsetzt m(OLG Frankfurt a. M., Beschl. v. 05.02.2019 – 20 W 08/18).

Zur Frage der Zulässigkeit und etwaigen Sittenwidrigkeit siehe auch den Beitrag von Roth in NJW-Spezial 2019, 167.

(Letzte Aktualisierung: 25.03.2019)

DIE WELT VON ETL
ETL Standorte

Unsere Standorte finden Sie hier.

ANSPRECHPARTNER


Pia Roggendorff-Jentsch
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Erbrecht

Mail: koeln@etl-rechtsanwaelte.de


Mehr erfahren

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x