Startseite | Stichworte | Anfangsvermögen
https://etl-ip.com/stichworte/familienrecht/anfangsvermoegen
Familienrecht

Anfangsvermögen

Das Anfangsvermögen ist das Vermögen, das jeder Ehegatte am Tag der Eheschließung nach Abzug der Verbindlichkeiten in die Ehe einbringt (§ 1374 BGB).

Bei der Berechnung des Anfangsvermögens werden Schulden als Passiva berücksichtigt. Das Anfangsvermögen kann seit der Reform des Güterrechts zum 01.09.2009 geringer als 0,00 Euro und damit negativ sein.

Auch Schenkungen und Erbschaften werden dem Anfangsvermögen hinzugerechnet.

Das Anfangsvermögen ist nach der Ermittlung noch zu indexieren. Mit der Indexierung wird der über die Jahre entstandene Kaufkraftschwund ausgeglichen.

(Letzte Aktualisierung: 09.03.2020)

DIE WELT VON ETL
ETL Standorte

Unsere Standorte finden Sie hier.

ANSPRECHPARTNER


Katrin Kaiser
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Verkehrsrecht

Mail: wittenberg@etl-rechtsanwaelte.de


Alle Kontaktdaten

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x