Startseite | Stichworte | D&O-Versicherung
https://etl-ip.com/stichworte/handels-und-gesellschaftsrecht/d-o-versicherung
Handels- und Gesellschaftsrecht

D&O-Versicherung

Die Abkürzung steht für eine Directors-and-Officers-Versicherung. Sie wird auch als Organ- oder Manager-Haftpflichtversicherung bezeichnet. Es handelt sich um eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung, welche häufiger von Unternehmen für ihre Organe und leitenden Angestellten abgeschlossen wird.

Siehe auch BGH, Urt. v. 18.11.2020 – IV ZR 217/19, DB 2020, 2679  m. Anm. Proske in DB 2020, 2678):

„Der in § 64 Satz 1 GmbHG geregelte Anspruch der Gesellschaft gegen die Geschäftsführer auf Ersatz von nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft oder nach Feststellung ihrer Überschuldung geleisteten Zahlungen ist ein gesetzlicher Haftpflichtanspruch auf Schadensersatz im Sinne von Ziffer 1.1 ULLA.“

Der BGH stellt sich mit seinem Urteil gegen unterinstanzliche Rechtsprechung, unter anderem gegen die Rechtsprechung des OLG Düsseldorf. Infolge einer Entscheidung des OLG Düsseldorf hatten allerdings zahlreiche Versicherer  ihre Versicherungsbedingungen umgestellt und den Versicherungsschutz erweitert.

(Letzte Aktualisierung: 01.01.1970)

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x