Startseite | Stichworte | Z-MVZ (rein zahnärztliches MVZ)
https://etl-ip.com/stichworte/medizinrecht/mvz-rein-zahnaerztliches
Gesundheit / Medizinrecht

Z-MVZ (rein zahnärztliches MVZ)

Bis zum Inkrafttreten des Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) war die Zulassung eines rein zahnärztlichen MVZ vor dem Hintergrund der fachübergreifenden Konzeption nach § 95 Abs. 1 S. 2 SGB V a.F. als problematisch anzusehen. Durch Streichung des Kriteriums „fachübergreifend“ wurde deutlich mehr Flexibilität für die Gründung von MVZ geschaffen, so dass auch reine Hausarzt-MVZ oder spezialisierte facharztgruppengleiche MVZ möglich sind. Diese neuen Möglichkeiten sind über § 72 Abs. 1 S. 2 SGB V auch Zahnärzten und Psychotherapeuten eröffnet.

Seitdem ist es auch möglich, rein zahnärztliche MVZ, sog. Z-MVZ zu gründen. Die Anzahl der Z-MVZ ist seit II/2016 von seinerzeit 142 auf insgesamt 985 Z-MVZ in II/2020 gestiegen.*

*Quelle: KZBV-Jahrbuch 2020, Tab. 6.12 https://www.kzbv.de/kzbv-jahrbuch-2020-2.media.d31ec54df2c2e2592d7d45681edcfc0f.pdf

Mehr als 20 % der Z-MVZs steht unter der Kontrolle von Fremdinvestoren, sog. I-MVZ.**

**Quelle: KZBV-Jahrbuch 2020, S. 5

Durch die Möglichkeit der Gründung rein zahnärztlicher MVZ ergaben sich diverse Rechtsfragen. U.a. war lange Zeit in der Rechtsprechung umstritten, wie viele Vorbereitungsassistenten im MVZ beschäftigt werden dürfen und  ob auch ein im MVZ angestellter Zahnarzt einen Vorbereitungsassistenten ausbilden darf. Auch hing die Beantwortung der Frage, ob ausschließlich der zahnärztliche Leiter eines MVZ die Ausbilderqualität besaß oder ob auch andere im MVZ tätige Zahnärzte den Vorbereitungsassistenten ausbilden dürfen von der Einschätzung und Beurteilung des jeweiligen Zulassungsausschusses ab. Es herrschte aufgrund der unterschiedlichen Rechtsprechung und der diversen Verwaltungspraxis weitgehende Rechtsunsicherheit.

Das Bundessozialgericht hat dieser Rechtsunsicherheit nunmehr ein Ende gesetzt und entschieden, dass jedem Vollzeit-Versorgungsauftrag im MVZ grundsätzlich ein Vorbereitungsassistent zugeordnet werden kann und es dabei weder auf die Funktion des Zahnarztes als (zahn-) ärztlicher Leiter noch auf den Status des Zahnarztes als angestellter Zahnarzt oder Freiberufler ankomme (vgl. BSG, Urt. v. 20.02.2020 (B 6 KA 1/19 R).

(Letzte Aktualisierung: 31.05.2021)

DIE WELT VON ETL
ETL Standorte

Unsere Standorte finden Sie hier.

ANSPRECHPARTNER


Dr. Uwe P. Schlegel
Rechtsanwalt

Mail: koeln@etl-rechtsanwaelte.de


Alle Kontaktdaten


Dr. jur. Lars Lindenau
Rechtsanwalt

Mail: erlangen@etl-rechtsanwaelte.de


Alle Kontaktdaten


Katrin-C. Beyer
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Medizinrecht

Mail: koeln@etl-rechtsanwaelte.de


Alle Kontaktdaten

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x