https://etl-ip.com/stichworte/steuern-im-profisport/abloesezahlungen
Steuern im Profisport

Ablösezahlungen

Bundesligist M. wirbt den Jugendspieler aus der Regionalliga ab und zahlt hierfür an den Spielervermittler eine Provision und an den Club eine Ablöse für die vorzeitige Vertragsauflösung.

Steuerliche Einordnung

Ablösezahlungen an Clubs und Provisionszahlungen an Spielervermittler sind als Anschaffungskosten zu aktivieren, die über die Vertragslaufzeit abgeschrieben werden. Nicht aktivierbar sind Provisionszahlungen bei ablösefreien Spielern und die Ausbildungs- und Förderungsentschädigung.

Rechtliche Grundlage

§ 5 Abs. 2 EStG; BFH, Urteil vom 14. Dezember 2011 – I R 108/10

(Letzte Aktualisierung: 16.01.2015)

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x