https://etl-ip.com/stichworte/strafrecht-strafprozessrecht/trickdiebstahl
Strafrecht/Strafprozessrecht

Trickdiebstahl

Bei einem Trickdiebstahl ist die Wegnahme (§ 242 StGB) von einer auf einem Irrtum oder einer Nötigung beruhenden Vermögensverfügung (§§ 253, 263 StGB) abzugrenzen. Nach ganz überwiegender Auffassung schließen sich der Diebstahl einerseits und Betrug sowie Erpressung andererseits gegenseitig aus (Fischer, StGB, Komm., 65. Aufl. 2018, § 242, Rn. 27 m.w.N.).

Von einem Diebstahl ist auszugehen, wenn der Täter durch eine Täuschung lediglich die Voraussetzungen für die spätere Wegnahme schafft (Fischer, a.a.O.).

(Letzte Aktualisierung: 20.04.2018)

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x