Verkehrsrecht

eCall

In einem Beitrag auf www.spiegel.de wird über das Notrufsystem eCall berichtet. Hierbei handelt es sich um einen elektronischen Notrufdienst, der möglicherweise als Einfallstor für höhere Versicherungstarife in der Kfz-Branche dient.

Mit der Einführung des elektronischen Notrufdienstes eCall soll ein technisches Bauteil im Kfz ab 2015 bei einem Unfall Rettungskräfte selbst informieren und mittels GPS zum Unfallort routen. Alle Neuwagen sollen – so der Spiegel – mit diesem System ausgestattet werden.

Datenschützer befürchten, dass die Einführung des Systems auch zu einem Anstieg der Versicherungsprämien in der Kfz-Versicherung führen wird. Schon jetzt legen Versicherer Tarifmodelle vor, welche das individuelle Fahrverhalten berücksichtigen. Wer zukünftig die mit dem System gesammelten Daten nicht offenlegt, müsse mit einer deutlich höheren Prämienbelastung rechnen.

(Letzte Aktualisierung: 26.02.2014)

DIE WELT VON ETL
ETL Standorte

Unsere Standorte finden Sie hier.

ANSPRECHPARTNER


Alexander Streibhardt
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Mail: headoffice-gera@etl.de


Mehr erfahren

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x