Startseite | Stichworte | Nutzungsausfallentschädigung (Zweitfahrzeug)
https://etl-ip.com/stichworte/verkehrsrecht/nutzungsausfallentschaedigung-zweitfahrzeug
Verkehrsrecht

Nutzungsausfallentschädigung (Zweitfahrzeug)

Das Oberlandesgericht (OLG) München (OLG München, Beschl. v. 10.07.2017 – 10 U 304/17, NJW-RR 2017, 554) hat entschieden:

„Ein Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung nach einem Verkehrsunfall scheidet aus, wenn der Geschädigte ein Zweitfahrzeug besitzt, das er anstelle des beschädigten Kfz nutzen kann. Den Geschädigten trifft hinsichtlich der Frage nach dem Vorhandensein eines Zweitfahrzeugs und der damit verbundenen möglichen Nutzung anstelle des beschädigten Kfz eine sekundäre Darlegungslast.“

S. aber auch OLG Saarbrücken, Urt. v. 01.06.2017 – 4 U 33/16:

„Für den Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung wegen unfallbedingter Beschädigung eines Kraftfahrzeugs ist es grundsätzlich unschädlich, wenn dem Geschädigten von Dritten, insbesondere Familienmitgliedern, unentgeltlich ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt wird.“

Zu den Anforderungen an die Nutzungsausfallentschädigung siehe auch den Beitrag von Wolf, NJW-Spezial 2019, 393.

(Letzte Aktualisierung: 08.11.2019)

DIE WELT VON ETL
ETL Standorte

Unsere Standorte finden Sie hier.

ANSPRECHPARTNER


Katrin Kaiser
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Verkehrsrecht

Mail: wittenberg@etl-rechtsanwaelte.de


Alle Kontaktdaten

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x