https://etl-ip.com/stichworte/zivilrecht-zivilprozessrecht/schadensermittlung
Zivilrecht/Zivilprozessrecht

Schadensermittlung

Der u.a. im Zivilrecht maßgebliche Schaden wird nach einer Methode ermittelt, die den Namen Differenzhypothese trägt. Danach wird der Schaden dadurch ermittelt, dass man die Differenz zwischen der tatsächlichen Lage, die durch das Schadensereignis hervorgebracht wurde, und der hypothetischen Lage, die ohne das schädigende Ereignis bestehen würde, berechnet.

Zur Korrektur der Differenzhypothese nach den Grundsätzen des sog. normativen Schadens siehe z. B. BGH, Urt. v. 09.11.2017 – IX ZR 270/16.

(Letzte Aktualisierung: 19.02.2018)

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x